Corporate Social Responsibility der Zukunft.

CSR MATCH verfügt über die erste cloud-basierte Plattform, die es Unternehmen möglich macht, das Know-How ihrer Mitarbeitenden mit einem passenden Projekt zu verknüpfen.

Warum CSR MATCH?

Ministerin Katrin Altpeter: „CSR MATCH und die Social Angels Stiftung sind für mich ein Sinn stiftender Beitrag für unsere Gesellschaft, weil dort das Wissen der älteren Mitarbeitenden nicht gemeinsam mit ihnen in Rente geht. CSR MATCH mobilisiert sowohl Unternehmen als auch Mitarbeitende in vielfältiger Weise und zeigt viel Know-how für gute Ideen und CSR-Projekte mit Bürgersinn.“

Regierungsdirektor, Ministerium für Finanzen und Wirtschaft: „Die Initiative CSR MATCH gefällt mir, weil sie es auch kleinen und mittleren Unternehmen auf leicht verständliche und moderne Weise ermöglicht, geeignete Kooperationspartner für ihre CSR-Aktivitäten zu finden. Wenn durch solche Kooperationen das Kerngeschäft des Unternehmens gestärkt wird, profitieren Unternehmen und die Menschen in der Region davon."

 

Durch die Implementierung eines maßgeschneiderten CSR MATCH Programms kann, abhängig von der gewählten Dimensionierung, ein 4-facher-Nutzen für alle Beteiligten geschaffen werden.

WIN für Unternehmen

  • Stärkung und Ausbau der CSR-Aktivitäten
  • Bildung positiver Markenbotschafter
  • Steigerung der Arbeitgeberattraktivität (Employer Branding)
  • Reputation und Image
  • Differenzierung am Markt

WIN für Mitarbeitende

  • Förderung von Teamgeist und Sozialkompetenz
  • Ermöglichung eines Perspektivwechsels
  • Neue innovative Ideen und Impulse
  • Selbstreflektion mit Weiterentwicklungsmöglichkeit

WIN für CSR-Projekte

  • Zugang zu neuen Ressourcen
  • Engagierte und motivierte Unterstützer
  • Übermittlung von Know-How und Berufserfahrung
  • Möglichkeit neue Management-Instrumente zur Effizienz und Orientierung einzubringen

WIN für Gesellschaft

  • Bewusstseinsbildung für soziale Themen
  • Förderung sozialer Innovationen und gemeinnütziger Projekte
  • Unterstützung bei der Lösung gesellschaftlicher Probleme
  • Stärkung der lokalen Gesellschaft